Weltweit und vielseitig im Einsatz in allen Bereichen

Spiralgliedergurte aus Flach- und Runddraht, sowie Transportgurtgeflechte mit flachen oder runden Spiralen sind in verschiedenen Industriezweigen weit verbreitet. Entsprechend vielseitig sind die Einsatzgebiete. Der Antrieb kann dabei reibschlüssig erfolgen oder auch formschlüssig mit Zahnscheiben.

Spiralgurte

  • trocknen
  • backen
  • braten
  • rösten
  • panieren
  • formen
  • kühlen
  • beschichten

Merkmale und Vorteile

Drahtglieder- und Weitspiralgurte, Transportgurtgeflechte – Spiralgurte umfassen ein weites Repertoire an Bänder für diverse Anwendungen. Oftmals Reibschlüssig angetrieben bieten sie ein recht simpel zu installierendes Förderbandprinzip. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Spiralgurte mittels verzahnter Räder anzutreiben.

  • Gerader Bandlauf
  • Vielseitig einsetzbar
  • Reibschlüssiger Antrieb
  • Erweiterbar durch Hohlbolzenketten, Mitnehmer und Rinnenkanten

Flach- und Runddrahtgliedergurte (Typ 100/200)

Diese Gurte bestehen aus wechselseitig angeordneten feinmaschigen Spiralen, die durch Querdrähte miteinander verbunden sind. Die wechselseitige Konstruktion und die Querstäbe geben dem Band Stabilität und sichern den geraden Bandlauf. Dieser Gurt Typ findet oft Einsatz in Öfen, Wasch-, Sterilisier- und Kühlanlagen, als auch in Anlagen zur Entwässerung. Dabei werden verschiedene Industriezweige bedient, wie zum Beispiel die Lebensmittelindustrie (Bäckereien, Gemüse- und Früchteverarbeitung, Zucker-, Süßwaren- und Schokoladenindustrie), Chemische Industrie, Gummi- und Kunststoffindustrie, Gießereien.
Die Bänder können mit Rinnenkanten und/oder Mitnehmern ausgestattet werden. Außerdem können Hohlbolzenketten montiert werden um den Gurt über eine Kettenführung anzutreiben.

Weitspiral – Flach- und Runddrahtgliedergurte (Typ 300/400)

Diese Bänder sind ähnlich aufgebaut wie Flach- und Runddrahtgliedergurte, haben jedoch weitmaschige Spiralen und gewellte Querstäbe. Die Spiralen sind ebenfalls wechselseitig angeordnet. Typische Einsatzbereiche sind neben der Lebensmittelindustrie (Gemüseverarbeitung, Konservenindustrie, Bäckereien) auch die Glas Industrie, Steinkohlegruben, Gießereien, die Keramik Industrie, Lederwarenverarbeitung, Textilindustrie, Trockenhäuser, Furnier- und Verlese Betriebe.

Flach- und Rundspiral – Transportgurtgeflechte (Typ 500/550)

Diese Gurte stellen den einfachsten Typ von Spiralgeflechten dar. Sie können sowohl einseitig als auch wechselseitig geflochten werden. Allerdings sind diese nur für den Transport leichter Produkte geeignet. Eingesetzt werden sie häufig als Trocken- oder Kühlbänder in der Biskuit-, Süßwaren- und Fertiggebäckverarbeitung. Entgegen dem typischen Einsatz als Förderband werden Transportgurtgeflechte aber auch häufig als Schutzgitter oder Zaungitter, z.B. für Hebebühnen, verwendet.

Kantenausführungen

Die Kantenabschlüsse können wie folgt ausgeführt werden.

Biegekante (B-Kante):

  • Gruppe 100/200
  • Gruppe 300/400
  • Gruppe 500/550

Schlingenkante

  • Gruppe 100/200
  • Gruppe 300/400

Verschweißte Kante

  • Gruppe 100/200
  • Gruppe 300/400
  • Gruppe 500/550

Hohlbolzenkette

  • Gruppe 100/200
  • Gruppe 300/400
  • Gruppe 500/550

Technische Spezifikationen

Gruppe 100 – Flachdrahtgliedergurt

Gurtaußenbreite bis 5.000 mm
Teilung 8,0 mm bis 50,8 mm
Spiralen 1,2 x 0,7 mm bis 4,0 x 2,0 mm
Querstäbe ø 1,4 bis 8,0 mm; glatt oder profiliert
Kanten Schlingen-, Biege- oder verschweißte Kanten

Gruppe 200 – Runddrahtgliedergurt

Gurtaußenbreite bis 5.000 mm
Teilung 8,0 mm bis 50,8 mm
Spiralen ø 0,8 bis 5,0 mm
Querstäbe ø 1,4 bis 8,0 mm; glatt oder profiliert
Kanten Schlingen-, Biege- oder verschweißte Kanten

Gruppe 300 – Weitspiral-Flachdrahtgliedergurt

Gurtaußenbreite bis 6.000 mm
Teilung 4,0 mm bis 50,8 mm
Steigung 3,0 bis 33,3 mm
Spiralen 1,2 x 0,7mm bis 4,0 x 2,0 mm
Querstäbe ø 1,0 bis 8,0 mm; gewellt
Kanten Schlingen-, Biege- oder verschweißte Kanten

Gruppe 400 – Weitspiral-Runddrahtgliedergurt

Gurtaußenbreite bis 6.000 mm
Teilung 4,0 mm bis 50,8 mm
Steigung 3,0 bis 33,3 mm
Spiralen ø 0,8 bis 5,0 mm
Querstäbe ø 1,0 bis 8,0 mm; gewellt
Kanten Schlingen-, Biege- oder verschweißte Kanten

Gruppe 500 – Flachspiral – Transportgurtgeflecht

Gurtaußenbreite bis 6.000 mm
Spiralen 0,5 bis 3,0 mm (ovale Form)
Maschenweiten 3,0 bis 25,0 mm
Kanten Biege- oder verschweißte Kanten

 

Gruppe 550 – Rundspiral – Transportgurtgeflecht

Gurtaußenbreite bis 6.000 mm
Spiralen ø 0,5 bis 2,0 mm (runde Form)
Maschenweiten 1,75 bis 10,0 mm
Kanten Biege- oder verschweißte Kanten

Weitere Informationen anfordern

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.